Uhren

Uhren

Sonntag, 22. September 2013

35. Kein Platz für Bettwäsche... es muss noch ein Koffer her!

DIY  Wäschekoffer:






































Hallo hallo,
ich hatte ja schon mal einen Koffer für meine Mama restauriert und mit alten Postkarten und Briefmarken dekoriert. Hier ist nochmal der ganze Post.
Weil ich damals aber gleich zwei Koffer gekauft habe (warum auch immer) bot sich nun die Gelegenheit einen für mich zu nutzen. Und wozu wusste ich auch schon. Wir haben so viele Sachen und kaum Platz dafür. Deshalb hatten wir Bettwäsche und Laken immer bei meinem Freund im Kleiderschrank. Das war natürlich nicht die ideale Lösung. Also kam der Koffer quasi wie gerufen und wir verstecken nun unser Bettzeug in ihm und haben ihn ganz dekorativ im Schlafzimmer in einer Ecke stehen, wo er auch niemanden stört und nebenbei noch ganz schön aussieht.
Aber schaut euch einfach die "Fotogeschichte" an ;)
***
Hello guys,
I already restored a suitcase for my mom and decorated it with old postcards and stamps. Here's the whole post again.
Somehow I bought two suitcases back then (for whatever reason) and finally here comes the great opportunity for me to use it: We have so many things and no room for it. Therefore, we had our sheets in my boyfriends closet. That was not the ideal solution, of course. So we now hide our bedding in it and have it in the bedroom, where it does not disturb anyone and looks quite nice too.
But look just at the "photo story" ;)





So sah der Koffer am Anfang aus. Und gerochen hat er auch nicht gerade toll.... Der Staubsauger hat zum Glück das stinkende Innere fast komplett vernichtet ;) Ich habe für den Koffer ca. 5€ auf dem Flohmarkt bezahlt. Aber bei Ebay Gibts auch tolle Exemplare, die sogar noch besser erhalten sind. Dort habe ich auch den für Mama gekauft.
***
This is how the suitcase looked like at the beginning. It it smelled very bad too .... The vacuum cleaner almost destroyed the disgusting inlet completely, fortunately;) I paid about 5€ for the trunk at the flea market. But Ebay does also have great specimens or even better. 



Dann habe ich den Koffer weiß angemalt. Davon gibt es aber leider keine Fotos... 
Na ja und danach kam die gute alte Serviettentechnik zum Einsatz. Einfach die oberste Schicht einer schönen Serviette abziehen und  mit Tapentenkleister oder extra dafür vorgesehen Kleber auf die Stelle kleben und lange trocknen lassen. Am besten über Nacht.
***
Then I painted the box white. Im sorry; there is no photo of it ...
Well, then the good old napkin decoupage was used. Simply peel off the top layer of a beautiful napkin and stick with Tapentenkleister or specially adapted glue onto the case and let dry for long. Preferably over night.


So habe ich nach und nach alle Details umhüllt.
***
Thats how I wrapped the details.



Für die Innenauskleidung habe ich (wie sollte es auch anders sein) wieder meinen Lieblingsstoff Emmie Ros von Ikea verwendet. Einfach mit einem Tacker befestigen. Dabei ist an den Ecken eine gewisse Improvisation gefragt, weil man alles umstülpen muss. Den Stoffrand abschneiden und mit weißer Farbe übermalen.
***
For the lining (what else couuld have been expected?) I used my favorite fabric Emmie Ros from Ikea again. Fix it with a staple gun. Improvisation is required at the corners, because you have to invert everything. Cut the edges of the fabric and paint them white.



























So sieht das Endergebnis aus. Und gefüllt mit den Laken erfüllt es schon ganz gut seinen Zweck, oder?

***
Thats the result. And it does serve its purpose, doesnt it?


Und wieder eine Gegenüberstellung zum Schluss. Fertig!


Kommentare:

  1. Das sieht soooo klasse aus :)
    Eine geniale Idee!

    AntwortenLöschen
  2. Wunderschön! Vielen Dank

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir! Ich freue mich immer über jeden Kommentar <3

      Löschen
  3. Hammer!! *__* :)
    Hab grad deinen Blog gefunden, bin begeistert von deinen DIY Ideen!

    AntwortenLöschen